Techmarine

Aus Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schreib- u. Leseservitoren mit Schädel.jpg Achtung Adept des LEXICANUM!

Die in diesem Artikel wiedergegebenen
Informationen müssen noch mittels
Fußnoten den jeweiligen Quellen
zugeordnet werden.
Hilf mit, indem Du kontrollierst und
Quellen zuordnest und einträgst.


Servoschädel.jpg Achtung Adept des LEXICANUM!

Dieser Artikel ist sehr kurz und vermutlich inhaltlich unvollständig.
Du kannst das LEXICANUM unterstützen, indem Du den Artikel jetzt bearbeitest!


Inhaltsverzeichnis

Allgemein

Nur wenigen Kriegern eines Ordens ist es gestattet, das Wissen um die Technologie der Space Marines zu erlernen. Dies sind jene, die eine Affinität für Technologie haben. Sie werden, dank uralter Bündnisse zwischen dem Adeptus Astartes und dem Adeptus Mechanicus, zum Mars gesendet, zu den Dienern des Maschinengottes. Dort lernen sie über Jahre die Riten der Aktivierung, der Instandhaltung und der Erweckung bzw. der Beschwichtigung des Zornes des Maschinengeistes der Maschinen kennen. In den Jahren vor dem Großen Bruderkrieg wurde ein Thousand Sons Space Marine namens Murchad Kite vom Adeptus Mechanicus auserwählt, als einer der ersten wahren Techmarines der Space Marine Legionen ausgebildet zu werden.

Techmarine

Nach der Rückkehr zu ihrem Orden leben sie zurückgezogen vom Rest ihrer Ordensbrüder. Als Techpriester werden sie jedoch hoch von ihrem Orden geschätzt und anerkannt, trotz ihres mystischen und geheimnisvollen Auftretens, denn sie sind es, die die „Sakramente der Schlacht“ überwachen und den Zorn der Maschinengeister erwecken, wenn es in die Schlacht geht. Vorher segnen sie und ihre Servitoren die Waffen und Maschinen, die sie für den Orden warten und hüten.

Einmal auf dem Schlachtfeld sind sie dafür zuständig den Schaden an den Panzern des Ordens zu reparieren und in Mitleidenschaft gezogene Rüstungen zu heilen, zu dem fachen sie den Zorn der Maschinengeister erneut an, falls dieser schwinden sollte.

Am Ende einer jeden Schlacht werden die Fahrzeuge und Waffen, die der Techmarine zu hüten hat und an denen noch Schäden sind, repariert. Nur dadurch ist es möglich, dass viele der Waffen und Panzer für mehrere Jahrhunderte im Dienste eines Ordens stehen. Sollte ein Fahrzeug oder eine Waffe in einer Schlacht verloren gehen, sind es die Techpriester, die verbissen dafür kämpfen, dass der Gegenstand wieder dem Orden zugeführt werden kann. Deswegen kämpfen sie oft an vordester Front und tun dies ebenso hart wie die Space Marines um einen ihrer gefallenen Brüder zu retten.

Um ihre Aufgabe zu erfüllen haben sie ein breites Arsenal an esoterischen Werkzeugen und Ausrüstungen, wie einem Servoarm oder gar einem kompletten Servoharnisch, welche nur ihnen und ihren Servitoren vorbehalten sind.

Die Rüstungen werden üblicherweise rot gefärbt, ein Symbol des Respekts den Brüdern auf dem Mars und dem Adeptus Mechanicus gegenüber, doch nie würden sie es wagen ihre Ordenssymbole zu verdecken, womit sie den Zorn des der Rüstung innewohnenden Maschinengeistes erwecken würden, außerdem verstieße dies gegen ihre eigene Ehre, da sie in erster Linie Mitglieder ihres Ordens sind.

Miniaturen

1. Edition

2. Edition

3. Edition

4. Edition

Galerie

Quellen

In anderen Sprachen