John Blanche

Aus Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schreiber.jpg Achtung Adept des LEXICANUM!

Dieser Artikel entspricht nicht den Artikelrichtlinien des LEXICANUM
und muss dementsprechend überarbeitet oder gelöscht werden.

John Blanche (1993)

John Blanche ist der Art Director von Games Workshop. Er hat Jes Goodwin und andere Illustratoren/Miniaturendesigner gefördert und mit ihrer Hilfe die Games Workshop Universen entwickelt und geprägt. John Blanche ist derzeit der Art Director bei Games Workshop.


Seine umfangreichsten direkten Beiträge waren das Cover für die zweite und dritte Edition von Warhammer 40.000 sowie einige Coverillustrationen für Codex- und Armeebücher. Er hat außerdem für das Miniaturen-Rollenspiel Inquisitor einen Großteil der visuellen Konzepte erarbeitet. Seine Hauptaufgabe in diesen Tagen besteht darin, die Universen gestalterisch zusammenzuhalten und es den Designer und Illustratoren von Games Workshop zu ermöglichen, in den Universen zu arbeiten, ohne diese zu verfremden.

Des Weiteren hat er einige der ersten ´Eavy Metal-Artikel verfasst und mit den ersten festangestellten ´Eavy Metal-Malern gearbeitet.

Unter seiner Führung ist die gestalterische Entwicklung von Games-Workshop in Richtung nordischer Sagen und Mythen gewandert und wurde sehr durch den Aspekt des Todes geprägt. Dieser Teil wird benutzt um die Abwesenheit von Gut und Böse darzustellen. Dadurch wird in den Warhammer-Universen der immerwährende Kampf um das Überleben dargestellt, der letztendlich nur Verlierer hevorbringen kann.

Eine auffällige Entwicklung dieser Vorgehensweise ist die Omnipräsenz von Schädeln auf beinahe allen Miniaturenreihen. Ausnahmen sind logischerweise die Tyraniden, seit einiger Zeit Elfen und Eldar, sowie das neue Volk der Tau.


Quelle

In anderen Sprachen