Hagashîn

Aus Lexicanum
(Weitergeleitet von Hagashin)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Hagashîn nehmen die Rolle der Gladiatoren im Volk der Dark Eldar ein. Allerdings nehmen sie auch regelmäßig an Raubzügen durch die Galaxis teil. Sie stellen einen beachtlichen Teil der Bevölkerung dar, denn alle Dark Eldar erfreuen sich an den möglichst blutigen Kämpfen in den Arenen Commorraghs, ob nun als Zuschauer oder Teilnehmer. Die Hagashîn ordnen sich in so genannte Kulte ein, welche von einem Hagashîn Lord geführt werden, welche allerdings alle selbst auch in der Arena kämpfen. Die Anführer eines Trupps von Hagashîn werden Succubus genannt.

Die meisten Hagashîn sind weiblich, da es weiblichen Dark Eldar sehr viel leichter fällt, das ausmaß an Körperbeherrschung zu meistern, das für das Überleben in den gnadenlosen Arenenkämpfen nötig ist. Es gibt zwar auch männliche Hagashîn, diese erreichen allerdings selten einen hohen Rang.Dementsprechendend sind so gut wie alle Succubi weiblich.3

Die Hagashîn sind für das Überleben der dunklen Stadt unerlässlich, da sie den breiten Bevölkerungsteilen der Dark Eldar, die zumeist nicht zu einer Kabale gehören, Zugang zu den Gewalttaten eröffnen, ohne die die Dark Eldar langsam zugrunde gehen würden. Daher nehmen die Hagashîn eine wichtige Position im Machtgefüge Commorraghs ein, denn ohne sie würden die Dark Eldar sich gegeneinander wenden.3

Obwohl die Stellung der Hagashîn theoretisch ausreichen würde um ihr eigenes Überleben zu gewährleisten, lassen sie sich oft genug dazu herab, auch an Überfällen auf Realraum teilzunehmen. Das bietet dann nicht nur eine Möglichkeit, an neue Sklaven oder Kreaturen für die Gladiatorenspiele zu gelangen, sondern auch als Gelegenheit für jeden einzelnen Hagashîn, sein tödliches Können unter Beweis zu stellen.3

Die Hagashîn unterteilen sich wiederum in verschiedene Gruppierungen und Subkulte, die eine spezielle Aufgabe in der Arena oder auf dem Schlachtfeld erfüllen. Die bekanntesten und größten sind:

  • einfache Hagashîn
  • Die Elite eines jeden Zirkels, die sogenannten Hekatrix-Blutbräute und deren Anführerinnen, die Sirenen genannt werden3
  • Das Triumvirat von drei Succubi, die den Kult anführen.
  • Hellions, die in jüngerer Zeit allerdings nicht mehr zu den Hagashîn gerechnet werden 3
  • Bestienmeister mit ihren Warpbestien

Da sich die Hagasîn mit jeder Faser ihres Daseins dem Nahkampf widmen, sind sie dementsprechend gewandte und tödliche Nahkämpfer. In der Tat gibt es nur wenige Kämpfer anderer Völker, die die Eleganz eines sich fortbewegenden Hagashîn-Trupps mithalten können. Ebenso darauf zugeschnitten ist ihre Ausrüstung. Die meisten Hagashîn führen ein handgefertigtes Messer, dass innerhalb der Kulte einen besonderen Stellenwert genießt sowie eine Splitterpistole. Speziell ausgebildete Hagashîn führen andere Waffenkombinationen, wie etwa Hydraklingen oder Klingenpeitschen.


Berühmte Hagashîn

Miniaturen

Neben den Subkulten und dem speziellen Charaktermodell brachte Games Workshop zur 3. Edition Metallminiaturen der Hagashîn heraus. Später bot die Games Workshop Mailorder ein Umbauset an, mit dem Hagashin-Miniaturen auf der Basis von Metallminiaturen der Dunkelelfen-Hexenkriegerinnen für WHFB erschaffen werden konnten.

Hagashîn (Metall, 3. Edition)
Hagashinen (Umbauset der GW Mail Order, basierend auf Dunkelelfen Hexenkriege- rinnen)

Mit dem Erscheinen des Codex Dark Eldar, fünfte Edition bringt Games Workshop 2010 Hagashîn als mehrteilige, variable Miniaturen aus Kunststoff heraus. - Die folgenden Bilder sind dem entsprechend Zusammenbaubeispiele:

Quellen

In anderen Sprachen